Mit Vergnügen sah ich, wie schon gesagt, daß man Stiefels Kerbelsuppe und meine Bergsuppe ohne Neid aufnahm –

Jean Pauls Briefe und bevorstehender Lebenslauf

Kerbelsuppe
Zutaten:
400 g  Petersilienwurzel, geschält und gewürfelt
3         Schalotten, gewürfelt
1 EL    Butter
50 ml   Noily Prat
50 ml   Sherry medium
100 m  Weißwein
500 ml  Brühe
400 ml  Sahne
1 TL  Zitronensaft
1 Prise  Nelken
  Salz
1 Bd.  Kerbel
100 ml  Brühe

Zubereitung:
Die Schalotten in der Butter anschwitzen. Petersilienwurzeln zugeben und mit anschwitzen. Mit Weißwein, Noily Prat und Sherry aufgießen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen. Die Brühe zugeben und nochmals aufkochen. Alles fein pürieren und mit der Sahne aufgießen. Mit Zitronensaft, Salz und Nelken abschmecken.
Den Kerbel mit der Brühe fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Zur heißen Suppe geben. Nicht mehr kochen!
Der Kerbelsud kann mit 1 Blatt Gelatine angerührt und in Strohhalme gefüllt werden. Nach etwa 6 Stunden Kühlung als Infusion reichen.

 

 

Stand 2017   www.beate-roth.de  | Seite drucken  | Home |